CURRICULUM VITAE

https://kosmosophia.com/wp-content/uploads/2018/01/2013_Foto_HH6-Internet-2-540x405.jpg

Ing. Herbert Hemzal
Kosmosophie, Hermeneutik, Vertical Transformation Movement
geboren: 21. Februar 1962 in Wien
Sternzeichen: Fische, Aszendent: Wassermann

Prolog: Seit bald 35 Jahren darf ich die Gnade als Ratgeber und Vermittler der kosmischen Botschaften erfahren. Es ist eine außergewöhnliche Berufung, welche sich mir bereits in sehr jungen Jahren offenbarte. Bis heute unverändert spüre ich das flammende Bestreben stets in gebührender Hochachtung und Demut, jeden ehrlich Interessierten und Suchenden anhand des Wunders der kosmischen Sprache in eine tiefe Empfindung zu seinem Innersten, seinem gegenwärtigen seelischen Auftrag, in seine Begabungen, Anlangen und Talente sowie seine Lernaufgaben und Herausforderungen einzuweihen. Die Zeichen und Bilder des Himmels begleiten und unterstützen eine suchende Persönlichkeit am Weg zu einem erfüllten, bewussten und reflektierten Leben.

Interessen: Menschen, Geisteswissenschaft, Anthroposophie, Hermetische Lehren, Religionen, Philosophie, Literatur, Musik, Theater, Oper, Kulturgeschichte

Hobbies: Laufen, Tanzen, Studieren, Reisen

Zur Person: Schon im jugendlichen Alter von 15 Jahren, damals war ich gerade in der Ausbildung zum Maschinenbau-Ingenieur am Technologischen Gewerbemuseum (TGM, heute Schule der Technik), wurde mir bewusst, dass ich in meinem Leben in erster Linie mit Menschen gemeinsam an ihren Lebenschancen und Lebenswegen arbeiten möchte.


Dies vor allem im Bereich des Aufstöberns der individuellen Anlagen, Talente, Begabungen und Potentiale. Heute, mit über 55 Lebensjahren, schaue ich zutiefst zufrieden und demütig auf den ersten Teil meines Lebens zurück und empfinde große Dankbarkeit und Erfüllung darüber, wie sehr sich dieser schon so früh angezeigte Lebensweg beschreiten und realisieren ließ. In der Tat habe ich, in mehr als 35 Jahren, sehr vielen Menschen, Organisationen und Unternehmungen, mit meiner Arbeit, meinem Sein, vor allem aber auch durch mein Denken und Handeln befruchtende Einflüsse und Unterstützung bieten können.

In unzähligen Einzelgesprächen, Coachings, Beratungen, aber auch Workshops und Seminaren konnte ich aufzeigen, wie wichtig es für jeden Einzelnen ist herauszufinden, wo die wahren Anlagen und Lebensthemen der individuellen Persönlichkeit, der Sinn des irdischen Daseins und die Chancen persönlicher Entwicklungen liegen. Diese Betrachtungen und Anregungen führen jeden von uns zur harmonischen Integration in das Gesamtgefüge des Universums und erhellen den Blick am Weg zu einem ganzheitlichen und erfüllten Leben.

Tief berührt war ich, als ich im Roman Paradies von Gabriel Barylli folgende Stelle las, beschreibt diese doch überzeugend meine Berufung und Arbeit:

Wo könnten wir stehen, wenn wir eine andere Kultur hätten? Wo könnten wir stehen, wenn das höchste Ziel unserer Welt darin bestehen würde, jedem Menschen dabei zu helfen, der zu werden, der er ist? Und nicht so zu tun, als wäre er einer der Anderen – nur um nicht aufzufallen. Wo wären wir, wenn unser schönstes Ziel darin bestehen würde, aufzufallen? Aufzufallen, in unserer Besonderheit? In unserer Unverwechselbarkeit? In unserer Kostbarkeit? Wir wären einen Schritt näher dem Paradies.  
(aus: Gabriel Barylli: Paradies)